Weihnachtsausstellung im Möllner Museum: Möllner Weihnachts – ABC

Bis zum 5. Januar zeigt das Möllner Museum die neugestaltete Sonderausstellung „Möllner Weihnachts – ABC“ auf der Ratsdiele. Gezeigt wird ein kunterbuntes Potpourri von bekanntem Weihnachts- und Winterbrauchtum, Erklärungen zu einheimischen Besonderheiten wie der Chenille –  Fabrik in Mölln, die bis 1992 künstliche Tannenbäume mit täuschend echtem Aussehen in der Waldstadt herstellte. Ein Duftstand präsentiert die leckersten Weihnachtsgewürze. Aber auch ernste Themen werden angesprochen. Vor genau 100 Jahren lagen sich deutsche und britische Soldaten feindlich in ihren Schützengräben gegenüber, und dennoch schwiegen die Waffen für ein paar Stunden und die Soldaten feierten zusammen den Heiligen Abend. In den Zeiten lange vor dem Internet weckten Versandhauskataloge die Wünsche der Deutschen, die gerade aus der unmittelbaren Nachkriegszeit kamen. Manche Bräuche haben sich eigentlich nur unwesentlich geändert. Gab es früher am Silvesterabend ein „Rummelpottlaufen“ bei dem man Leckereien sammelte, so gehen heutige Kinder eben am „Halloween“ auf Beutefang…

banner Weihnachten

weihnachtenwerbebannerwerbebanner

weihnachtenweihnachtenweihnachtenweihnachten

In einer gemütlichen Sitzgruppe aus der Biedermeierzeit gibt es ein kurzes Kapitel aus den Aufzeichnungen einer alten Dame aus Mölln. Sie hat ihre Erinnerungen an ein Weihnachtsfest um 1860 in der Ratsapotheke aufgeschrieben,  die von der Ratzeburger Schauspielerin Gudrun Thiele vorgetragen werden.

Die informative Ausstellung im Möllner Museum Historisches Rathaus ist täglich von 10 – 17 Uhr und am Wochenende von 11 – 16 geöffnet.